Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Zur Spektrumseffizienz von Schicht-2 Relais im zellularen Mobilfunk

41,00€ inkl. MwSt.

    Autor: Weiß, Erik Paul
    ISBN: 978-3-86130-942-0
    Auflage: 1
    Seiten: 224
    Einband: Paperback
    Reihe: ABMT
    Band: 62

Zum Inhalt

KURZFASSUNG

Diese Arbeit untersucht ein neues Aufbaukonzept, um die Kapazit¨at und Reichweite von Zellen im zellularen Mobilfunk zu verbessern. Im Rahmen
dieses Konzeptes wird eine neue Stationsklasse eingef¨uhrt, die Relay Station (RS). Eine Funkzelle die mit RSs ausgestattet ist wird als Relay Enhanced Cell (REC) bezeichnet. Heutige multizellulare Netze bestehen aus vielen einzelnen Zellen. Jede Zelle wird von einem Access Point (AP) betrieben. Daher ist eine große Anzahl an APs notwendig, um ein fl¨achendeckendes Mobilfunksystem aufzubauen. Die Fl¨ache einer einzelnen Zelle wird dabei von zwei Planungskriterien bestimmt. Zum einen darf der Verkehr der Kunden innerhalb dieser Zelle die Kapazit¨at des AP nicht uberschreiten, und zum anderen darf die Qualit¨at des angebotenen Dienst am Zellrand die Mindestanforderungen des Mobilfunkanbieters nicht unterschreiten. Das kritischere Kriterium von beiden bestimmt schließlich die Planung der Zellgr¨oße. Eine RS wird ¨uber eine Funkverbindung an den AP, die zentrale Station der Zelle, oder ¨uber weitere RSs angebunden. Eine Mobile Station (MS) in einer REC kann sich entweder direkt mit einem AP verbinden oder ¨uber RSs eine Verbindung zum AP etablieren. Diese RSs werden vom Netzanbieter installiert und leiten den Verkehr der MSs weiter zum AP. Durch ihre feste Position sind die RSs in der Lage, gerichtete Empfangsantennen zu anderen RSs oder dem AP einzusetzen. Der Netzanbieter hat durch die RSs die M¨oglichkeit, seine Netze besser den aktuellen Anforderungen anzupassen. Er kann beispielsweise eine gr¨oßere Zellfl¨ache beim Rollout pro AP ber¨ucksichtigen, als durch den AP allein versorgt werden k¨onnte, indem er die RSs am Zellrand eines APs aufstellt. Durch diese Maßnahme verringert sich die Zahl der notwendigen APs zur Versorgung einer gegebenen Fl¨ache und damit die Investitions- und Betriebskosten. Alternativ kann der Netzanbieter die Kapazit¨at und Effizienz seines Netzes steigern, indem er RSs innerhalb der vom AP versorgten Zellfl¨ache aufbaut. Dies sorgt in der Zelle f¨ur eine homogene Verteilung der vorhandenen ¨Ubertragungskapazit¨at, und f¨uhrt dazu, dass sowohl die Kapazit¨at der Zelle als auch die spektrale Effizienz des gesamten Netzes ansteigt.

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben