Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Entwicklung eines roboterbasierten Systems zur automatisierten Entnahme variabler logistischer Stückgüter aus deckenhoch beladenen Containern

39,50€ inkl. MwSt.

    Autor: Wellbrock, Eckhard Martin
    ISBN: 978-3-86130-437-1
    Auflage: 1
    Seiten: 180
    Einband: Paperback
    Reihe: BIBA
    Band: 72

Zum Inhalt

Ein erhebliches Automatisierungspotential in der Logistik findet sich im Bereich des Umschlags von Stückgütern: Vor allem die Entladung von Containern und Wechselbrücken, in denen sich lose Stückgüter ohne Ladungsträger bis unter die Decke gestapelt befinden, wird bisher hauptsächlich manuell durchgeführt. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Bei dem Versuch, Tätigkeiten in einem Niedriglohnsektor zu automatisieren, werden kostengünstige Lösungen gefordert. Diese Lösungen müssen trotzdem eine hohe Varianz der Stückgüter und der Ladesituationen bedienen können und sehr schnell und zuverlässig arbeiten.

Diese Arbeit beschreibt die Entwicklung und Erprobung eines neuen Verfahrens für den Stückgutumschlag, um das Entladen loser Stückgüter aus Transportcontainern vollständig zu automatisieren. Durch eine systematisch-grundlagenorientierte Untersuchung wurden bestehende Defizite in der Roboter- und Greifertechnologie bestehender Ansätze aufgezeigt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse wurden in einem neuen Konzept umgesetzt. Der Aufbau einer prototypischen Anlage zur Validierung des Konzepts bildet den Abschluss dieser Arbeit.

Mit einem Roboter, der in den Wechselbehälter hinein fährt, wurde ein flexibles System entwickelt, das nicht nur automatisch arbeiten kann, sondern auch zu spezifizierende Anforderungen technischer sowie wirtschaftlicher Art erfüllt. Vor allem die Arbeitsumgebung innerhalb eines voll beladenen Containers und das Erreichen einer Taktzeit, die einen wirtschaftlichen Einsatz gewährleistet, stellten besondere Herausforderungen dar.

 

Über den Autor:

 

Eckhard Wellbrock studierte an der Universität Bremen Produktionstechnik mit den Schwerpunkten Produktentwicklung und Produktionssysteme. Zwischen 2003 und 2008 führte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im BIBA an der Universität Bremen im Bereich „Intelligente Produktions- und Logistiksysteme“ Forschungen zur Entwicklung von Systemen zur Simulation und Implementierung von Sensorik und Handhabungsrobotik in der Produktionslogistik durch. Seit 2008 arbeitet Eckhard Wellbrock bei der ThyssenKrupp System Engineering GmbH als Projektleiter von Forschungsprojekten in der Gruppe „Robotic Logistics“.

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben