Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Verkehrstheoretische Dimensionierungsverfahren für paketvermittelnde Mobilfunknetze

42,00€ inkl. MwSt.

    Autor: Vornefeld, Ulrich
    ISBN: 978-3-86130-163-9
    Auflage: 1.
    Seiten: 358
    Einband: Paperback
    Reihe: ABMT
    Band: 39

Zum Inhalt

KURZFASSUNG

Seit Einführung von Datendiensten für den allgegenwärtigen mobilen Internetzugang in Form des GSM/GPRS-Dienstes im Jahr 2001 und von drahtlosen lokalen Netzen (WLAN) ab 2000 hat die paketorientierte Übertragung Einzug im Mobilfunk gehalten. Damit wächst das Interesse an der Entwicklung von Verfahren zur verkehrstheoretischen Leistungsbewertung, um die Betriebsmittel der Funkschnittstellen geeignet für die erwartete Belastung durch mobile Datennutzer dimensionieren zu können. Interessante Datendienste sind WAP, WWW und paketorientierte Sprachübertragung (Voice over IP). In der vorliegenden Arbeit werden analytische Modelle für GPRS, EDGE und HIPERLAN/2 Systeme entwickelt, mit deren Hilfe eine Vielzahl interessierender
Leistungsparameter geschlossen bzw. numerisch berechnet werden kann. Es gelingt, die Ergebnisse durch Simulationsergebnisse anderer Autoren zu validieren und damit nachzuweisen, dass die analytischen Modelle bei geeigneter Parametrisierung die realen Verhältnisse ähnlich gut wiedergeben wie aufwändige stochastische Simulatoren. Abweichend von aus der Literatur bekannten analytischen Arbeiten, setzt die Arbeit einen Schwerpunkt der Modellierung auf die detaillierte Nachbildung realer Funktionen und Abläufe der Systeme. Beispielsweise gelingt es mit Hilfe von auf Messdaten angewandten Approximationsalgorithmen, insbesondere nichtlinearen Optimierungsverfahren, mit Hilfe von Phasenmodellen hochgenaue analytische Modelle von Nachrichtenverkehrsquellen zu parametrisieren, die auch die statistischen Eigenschaften zweiter Ordnung und die Selbstähnlichkeit solcher Verkehre zu berücksichtigen erlauben. Diese Modelle werden durch Vergleich mit Veröffentlichungen validiert. Damit ist eine wichtige Voraussetzung für die realitätsnahe Modellierung paketvermittelnder Systeme erfüllt, von denen bekannt ist, dass die Modellierung der Bediendauerverteilung für die Paketübertragung gegenüber der Modellierung der Ankunftsprozesse nur einen nachrangigen Einfluss auf die Leistungskenngrößen hat.

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben