Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Asymetrische Synthese von 3-Oxa-15-Deoxy-16-(m-tolyl)-Tetranorisocarbacyclin und 15-Deoxy-16-(m-tolyl)-Tetranorisocarbacyclin

40,40€ inkl. MwSt.

    Autor: van de Sande, Marc
    ISBN: 978-3-86130-555-2
    Auflage: 1
    Seiten: 160
    Einband: Paperback
    Reihe: ABC
    Band: 73

Zum Inhalt

Einleitung Das 1976 von Vane et al. in den Endothelzellen der Blutgefäße entdeckte Prostacyclin, PGI2 ist ein Hauptprodukt des Arachidonsäuremetabolismus. PGI2 wirkt gefäßerweiternd und blutdrucksenkend. Außerdem ist der stärkste endogene Inhibitor der Blutplättchenaggregation. Im Zusammenspiel mit Thromboxan reguliert PGI2 die Bildung von Thromben und sorgt für einen geregelten Blutfluss.

Nach neueren Erkenntnissen hat Prostacyclin auch neuromodulative Funktionen im Gehirn. Unter physiologischen Bedingungen weist Prostacyclin eine Halbwertszeit von nur zwei bis drei Minuten auf. Diese Instabilität liegt zum einen an der leichten Hydrolysierbarkeit der in vorliegenden Enoletherfunktion. Zum anderen daran, dass die α-Seitenkette des PGI2 einem, mit einer enzymatischen β-Oxidation beginnenden, Abbau unterliegt. Die aus beiden Prozessen resultierenden Abbauprodukte sind biologisch nicht mehr aktiv...

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben