Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Das Geld Syndrom 2012

Wege zu einer krisenfreieren Wirtschaftsordnung

16,80€ inkl. MwSt.

    Autor: Creutz, Helmut
    ISBN: 978-3-8107-0140-4
    Auflage: 1
    Seiten: 484
    Einband: Paperback

Zum Inhalt

Warum werden die weltweit vagabundierenden Geldströme immer größer, weshalb reagieren die Kurse an den Aktien- und Vermögensmärkten immer hektischer und warum bekommen die Notenbanken Geldmenge und Kaufkraft nicht in den Griff? Vielleicht haben Sie sich das auch schon gefragt, vor allem angesichts der Ereignisse in den letzten zehn Jahren, wahrscheinlich aber auch, warum wir jedes Jahr unsere Wirtschaftsleistung steigern müssen und trotzdem die Staatsverschuldungen ständig zunehmen und ebenso die Scherenöffnung zwischen Arm und Reich? - Helmut Creutz veranschaulicht auf verblüffende Weise, wie alle diese Fehlentwicklungen mit den Strukturen unseres Geldsystems zusammenhängen und bietet sinnvolle und kompetente Lösungsvorschläge.

»Eigentlich kann ich Helmut Creutz als den wichtigsten Lehrer meines Lebens bezeichnen (…) Ich denke, dass er einen Platz in der Geschichte unserer Evolution bekommen sollte.«
Prof. Dr. Margrit Kennedy, Architektin/ Baubiologin, Steyerberg

»Im Gegensatz zur konventionellen Ökonomie haben Außenseiter wie Helmut Creutz seit langem auf Denkfehler der gängigen Volkswirtschaftslehre hingewiesen. Solange diese von Creutz und anderen angesprochenen Denk- und Konstruktionsfehler im sozialen Leben nicht grundlegend angegangen werden, ist auch keine nachhaltige Lösung der derzeitigen Finanz- und Wirtschaftskrise zu erwarten.«
​Prof. Dr. Christian Kreiß, Finanz- und Wirtschaftspolitik, Aalen

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben