Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Entwicklung und Validierung eines Modells zur systematischen Anforderungsermittlung und zur Planung eines kompetenzorientierten Ressourcenmanagements in projektorientierten Strukturen

35,60€ inkl. MwSt.

    Autor: Beinhold, Frank
    ISBN: 978-3-89653-818-5
    Auflage: 1
    Seiten: 216
    Einband: Paperback
    Reihe: BIBA
    Band: 33

Zum Inhalt

Die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte hat dazu geführt, daß eine Vielzahl neuer Produkte und insbesondere Dienstleistungen auf dem Markt angeboten und konsumiert werden, die in der Vergangenheit keine Marktrelevanz besessen haben. Rekurriert man auf aktuelle Diskussionen, die im Rahmen der Neudefinition des Qualitätsbegriffs bzw. -verständnisses geführt werden, so ist festzustellen, daß eine Verbesserung der Kundenorientierung häufig im Zusammenhang eines komplementären Angebots von Produkt und Dienstleistung zu sehen ist. Dieser ökonomisch-strukturelle Wandel impliziert eine Veränderung der Organisationsstrukturen bzw. -konzepte in Unternehmen, die so versuchen, den marktdeterminierten Anforderungen gerecht zu werden. Viele der traditionell erfolgreichen Management-Konzepte (bspw. Führungstechniken, Lean Management, Qualitätsmanagement) der Vergangenheit werden durch die zunehmende Komplexität der Realität ad absurdum geführt, so daß neue Konzepte gefordert sind, um Führungskräfte bei der Wahrnehmung von Managementaufgaben angemessen zu unterstützen. Dies gilt insbesondere für Organisationen, die u.a. eine Wertschöpfung durch die Konzeptionierung und Implementierung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien im Rahmen von Projekten erzielen. Im hier dargestellten Kontext gewinnt das Thema Projektmanagement als Planungs- und Gestaltungsinstrument für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Die Berücksichtigung personaler, kompetenzorientierter Funktionen wird jedoch selten als Anforderung an ein Projektmanagement-Modell formuliert. Das klassische Projektmanagement stößt immer wieder auf Probleme, die durch die funktionalen Ansätze ausgeblendet werden. Für eine Integration des funktionalen und institutionalen Projektmanagements in einem Modell fehlen bisher Ansätze und Konzepte. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird ein integratives Modell gestaltet, das versucht, dem Problem, daß das Projektmanagement einerseits personale Aspekte ungenügend berücksichtigt und andererseits die Personalplanung nicht auf projektorientierte Strukturen ausgerichtet ist, zu begegnen.

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben