Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Comparative Life Cycle Assessment of Industrial Multi-Product Processes

39,50€ inkl. MwSt.

    Autor: Jung, Johannes
    ISBN: 978-3-86130-471-5
    Auflage: 1
    Seiten: 178
    Einband: Paperback
    Reihe: ABTT
    Band: 2

Zum Inhalt

Kurzfassung

Die Anforderungen an die Umweltverträglichkeit industrieller Prozesse sind in den vergangenen Jahrzehnten deutlich gestiegen. Daher sollen Umweltauswirkungen neuer Prozesse möglichst frühzeitig bewertet werden. Die Analyse von Umweltauswirkungen über den gesamten Lebenszyklus eines Prozesses kann mit einer Ökobilanz (engl. Life Cycle Assessment, LCA) erfolgen. Innerhalb von Ökobilanzen treten häufig Allokationsprobleme auf. Ein Allokationsproblem entsteht z.B., wenn die Umweltauswirkungen eines Prozesses auf mehrere Produkte des Prozesses aufgeteilt werden sollen. Eine solche Aufteilung ist an vielen Stellen notwendig, z.B. beim Vergleich alternativer Prozesse mit mehreren Produkten, bei denen die Produkte nur teilweise übereinstimmen. Zur Lösung eines Allokationsproblems stehen drei alternative Methoden zur Wahl: Systemerweiterung, Substitution und Allokation. Nach der Auswahl einer dieser drei Methoden sind zusätzliche Entscheidungen innerhalb der jeweiligen Methode erforderlich. Alle Wahlmöglichkeiten erhöhen die Unsicherheiten und verringern somit die Akzeptanz einer Ökobilanz.

Ein internationaler Standard und mehrere Praxisleitfäden liefern Empfehlungen für die Auswahl geeigneter Methoden zur Lösung von Allokationsproblemen. Bisher sind diese Empfehlungen allerdings nicht für vergleichende Ökobilanzen alternativer Prozesse konkretisiert. Außerdem werden Unsicherheiten aufgrund der Wahlmöglichkeiten bei der Lösung von Allokationsproblemen selten in systematischen Analysen berücksichtigt: In einigen Beispielen werden Szenarien mit alternativen Lösungsmethoden einander gegenübergestellt. Teilweise werden die Unsicherheiten innerhalb dieser Szenarien noch mit rechenintensiven stochastischen Verfahren untersucht. Allerdings sind diese Ansätze weder standardisiert noch in die Rechenalgorithmen von Software-Werkzeugen zur Ökobilanzierung eingebunden.

In der vorliegenden Arbeit wird eine konkrete Anleitung zur Auswahl der Lösungsmethode bei Allokationsproblemen in vergleichenden Ökobilanzen vorgestellt. Darüber hinaus wird eine analytische Methode zur systematischen Erfassung und Analyse der Unsicherheiten aufgrund von Allokationsproblemen entwickelt.

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben